Willkommen auf der Website der Gemeinde Kemmental



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Kemmental

Drohnenaktivitäten der SBB

Mit Brief vom 1. Juni 2021 informiert die SBB über den Einsatz von Drohnen:

Seit einigen Jahren setzt die SBB vermehrt Drohnen für unterschiedliche Aktivitäten ein. Unter anderem werden sie zu folgenden Zwecken eingesetzt:

- Inspektion von Anlagen und Bauwerken (Immobilien, Gleisanlagen, Brücken)
- Vegetationsbewirtschaftung (Baumbestand, Neophyten)
- Erfassen und Bewerten von Naturrisiken (Hangrutschungen, Böschungen)
- Projektvorbereitung und -dokumentation (Baustellen)
- Erfassen und Beurteilen von Unfällen im Interventionsfall (Entgleisung, Brand)
- Zustandsbeurteilung während und nach Unwetter
- Generelle Vermessungsarbeiten und vieles mehr.

Im letzten Jahr wurden durch die SBB über 3000 Drohnenflüge und knapp 400 Stunden Flugzeit durchgeführt. Drohnen haben für die SBB einen grossen Stellenwert und sind in der täglichen Arbeit ein unersetzliches Arbeitsinstrument/Werkzeug geworden.
Mit dieser generellen Information möchte die SBB darauf hinweisen, dass sie die Drohnenflüge im Rahmen ihres öffentlichen Auftrages weiterhin durchführen muss. Dies geschieht primär über ihren eigenen Parzellen, in Ausnahmefällen auch über öffentlichem Raum oder angrenzendem Gelände. Dabei haben sie jederzeit ihre Anlagen und deren Sicherheit im Fokus. Leider ist es nicht immer möglich, notwendige Flüge zum Voraus anzumelden. Deshalb können Drohnenflüge der SBB ohne Ankündigung auf dem Gemeindegebiet stattfinden.
Die SBB bildet ihre Piloten entsprechend dem Niveau UNO des Schweizerischen Verbandes ziviler Drohnen aus. Sie kennen die gesetzlichen Bestimmungen beim Einsatz von Drohnen und bei der Erfassung von Luftbildern. Die Piloten sind angehalten, sich gut sichtbar, mindestens mit einer Sicherheitsweste mit der Aufschrift «SBB Drohnenpilot», zu kleiden.

Wenn immer möglich, versucht die SBB die Flüge unter Rücksichtnahme für die Anwohner*innen sowie unter Beachtung der geltenden Ruhezeiten zu gestalten. In einzelnen Fällen, beispielsweise beim Erfassen von Unfällen, ist das jedoch nicht immer möglich. In der Regel versuchen die Piloten jedoch die Störung für Anwohner*innen so gering wie möglich zu halten sowie deren Privatsphäre zu berücksichtigen.

Gemeindekanzlei



Datum der Neuigkeit 18. Juni 2021
  • Druck Version
  • PDF