Willkommen auf der Website der Gemeinde Kemmental



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Kemmental

Tarife Wasserversorgung 2021

Mitteilung zu der vom 13. Dezember 2020 zur Abstimmung gebrachten Erhöhung der Verbrauchsgebühr

An der Abstimmung vom 13. Dezember 2020 hat die Kemmentaler Bevölkerung über die Tarife der Wasserversorgung 2021 abgestimmt und die entsprechenden Erhöhungen fürs Jahr 2021 gutgeheissen.
In der Begründung zur Wasserpreiserhöhung wurde in zwei Abschnitten auf die nötige Preisanpassung hingewiesen. Unterdessen hat der Vorstand der Wasserversorgung Region Kreuzlingen (WRK) kurzfristig die Preiserhöhung von 44 Rp./m³ mit folgender Begründung rückgängig gemacht:
„Die Wasserversorgung Region Kreuzlingen (WRK) hat angesichts des näher rückenden Ersatzes des Seewasserwerks und weiterer grosser Investitionsvorhaben eine Vorfinanzierung beschlossen. Die damit verbundene Erhöhung der Abgabepreise wird derzeit durch den Preisüberwacher untersucht. Der neue Abgabepreis ist damit blockiert. Deshalb hat der Vorstand der WRK beschlossen, im Jahr 2021 den bestehenden Abgabepreis weiterzuführen.“ 

Dies ist für die Mitgliedsgemeinden eine sehr unglückliche Situation und es gilt für sie bestmöglich damit umzugehen. 
Der Gemeinderat hat sich  aufgrund der vorliegenden Fakten entschieden, die Tariferhöhung der Wasserversorgung für das 2021, trotz Zustimmung der Bevölkerung, nicht umzusetzen und die bisherigen Tarife aus dem Jahr 2020 anzuwenden. Somit beträgt im Jahr 2021 die Grundgebühr CHF 240 und der Wasserverbrauchspreis CHF 1.60/m³. 
Eine erneute Abstimmung über die Erhöhung des Wasserpreises wird für die nächste Budgetversammlung, voraussichtlich am 29. November 2021, traktandiert. Es ist zu hoffen, dass die WRK bis dahin die nötigen Abklärungen erledigt hat. 
Die Ausgangslage für die Gemeinde Kemmental bleibt die gleiche. Um den Finanzhaushalt des Wasserwerkes längerfristig im Gleichgewicht zu halten, muss der Wasserpreis deutlich angehoben werden. Eine Gebührenanpassung zur Sicherung des Wasserwerkes ist unausweichlich, zumal das Eigenkapital aufgrund der in den letzten Jahren getätigten Investitionen und Unterhaltsarbeiten gegen Null tendiert. Die Verschuldung hat in der Vergangenheit stark zugenommen (Realisierung Bodensee-Thurtal, Umsetzung des Generellen Wasserprojektes sowie Ersatzbauten der Werkleitungen aus den 80er Jahren). Die Technischen Betriebe Kemmental haben zudem weiterhin Investitionsbedarf für den Ausbau und die Erneuerung von Versorgungsleitungen.

Der Gemeinderat Kemmental bedankt sich für Ihr Verständnis.
 



Datum der Neuigkeit 26. Feb. 2021
  • Druck Version
  • PDF