Willkommen auf der Website der Gemeinde Kemmental



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Gemeinde Kemmental

1. August-Feier mit nachträglichem Empfang der Armbrustschützen nach Teilnahme am Eidg. Schützenfest

Gemeinderätin Yasmin Hahn und Gemeindepräsidentin Christina Pagnoncini begrüssten auch dieses Jahr wieder viele Einwohnerinnen und Einwohner zur "vorgezogenen" 1. August-Feier vom Sonntag, 31. Juli 2022, in der Schützenhalle Bäärenmos in Neuwilen. Zudem wurden dieses Jahr auch die Armbrustschützinnen und -schützen Neuwilen geehrt, welche das eidgenössische Armbrustschützenfest 2022 mitorganisierten und daran auch selbst teilgenommen haben.

Die Feier wurde durch eine kurze Begrüssungsrede eröffnet. Die Gemeindepräsidentin Christina Pagnoncini hielt eine Ansprache, bei welcher sie über das eidgenössische Armbrustschützenfest in Neuwilen berichtete und dem ASV Neuwilen für ihre wertvolle Unterstützung, ihren unermüdlichen Einsatz dankte und zu ihren sportlichen Ergebnissen gratulierte.

Die Armbrustschützinnen und –schützen Neuwilen wurden von den Besucherinnen und Besuchern gebührend empfangen. Mit der Vereinsfahne voran und den durch die Musikgesellschaft Hugelshofen musikalisch begleitete Auftakt, marschierten die Mitglieder in Richtung Bühne. Der Vereinspräsident Michael Ess bedankte sich für den Empfang und berichtete von den Erfolgen der Vereinskameradinnen und –kameraden am eidgenössischen Armbrustschützenfest.

Mit einem sehr breiten Angebot an leckeren Speisen und Getränken organisierte der Turnverein Neuwilen die Festwirtschaft und den Barwagen. Die Musikgesellschaft Hugelshofen und das Trio "Alphorn Kemmental" begeisterten das Publikum mit schönen Liedern.

Auch die kleinen Gäste kamen auf ihre Kosten. Sie spielten im Sandkasten, tobten sich auf der Hüpfburg aus oder massen sich beim Harassenklettern. Die letzte "Disziplin" war aber nicht nur bei den Kindern beliebt. So waren auch Jugendliche beim Harassenklettern anzutreffen.

Aufgrund des ausgesprochenen Feuer- und Feuerwerksverbot, durch das kantonale Departement für Bau und Umwelt, konnte der traditionelle Funken nicht entfacht werden und die Kinder mussten auf die bunten Feuerwerke am Nachthimmel verzichten.

Der Gemeinderat dankt den Organisatorinnen und Organisatoren für den wunderbaren Anlass und allen Gästen für ihr zahlreiches Kommen.


1. August-Feier
 

Datum der Neuigkeit 18. Aug. 2022
  • Druck Version
  • PDF